Covid-19-Pandemie

Online-Umfrage für Menschen mit
autoimmunen Lebererkrankungen

Die menschliche Leber - Bild von zachvanstone8 auf Pixabay

Die menschliche Leber – Bild von zachvanstone8 auf Pixabay

Das europäische Referenznetzwerk für seltene Lebererkrankungen (ERN RARE-LIVER) veranstaltet eine weitere Online-Umfrage für Betroffene mit einer autoimmunen Lebererkrankung. 

Während der anhaltenden SARS-CoV-2 Pandemie hat das ERN bereits einige Anläufe unternommen, um zu verstehen, ob Menschen mit seltenen Lebererkrankungen ein erhöhtes Risiko für schwere COVID-19-Verläufe haben. 2021 hat das ERN RARE-LIVER eine erste europaweite, patientenorientierte Studie publiziert, worin eine geringe Häufigkeit von COVID-19-Infektionen in Patient:innen mit Autoimmunen Lebererkrankungen beschrieben wird, verglichen mit der allgemeinen Bevölkerung. Bisher geht das ERN davon aus, dass Betroffene mit Autoimmunen Lebererkrankungen keine erhöhte Vulnerabilität für COVID-19 haben (bei Interesse können Sie die genannte Publikation in englischer Sprache unter folgendem Link öffnen: https://doi.org/10.1002/ueg2.12100).

Um die Situation der Menschen mit autoimmunen Lebererkrankungen umfassend zu verstehen und die Betroffenheit von COVID-19 und möglicher Risikofaktoren kontinuierlich zu erfassen, hat das ERN RARE LIVER nun eine Folgeumfrage in verschiedenen europäischen Sprachen erstellt. Wenn Sie von einer autoimmunen Lebererkrankung betroffen sind, können Sie die Umfrage des ERN RARE LIVER ausfüllen und dadurch mithelfen, die Thematik besser zu verstehen. Die Umfrage öffnet sich beim Klick auf den untenstehenden Link zunächst in englischer Sprache. Sie können ins Deutsche wechseln, indem Sie dies auf der rechten Seite unter “Languages” auswählen.

Link zur Umfrage: https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/followup_aild_covid

Die Umfrage des ERN RARE-LIVER wird bis zum 30. September online sein.

Bei Rückfragen melden Sie sich bitte im Büro des ERN RARE-LIVER am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Sie erreichen das Büro telefonisch unter +49 40 7410 52995 oder per E-Mail unter ERN.RareLiver@uke.de.

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.