1. International Nash Day

Bei einer Informationsveranstaltung am 26. Juni in den Räumen des Berliner Leberring e.V. wird es unter anderem auch einen Vortrag zum Thema NASH geben. Nähere Informationen dazu demnächst auf unserer Webseite.

Die Einladung für diese Veranstaltung finden Sie hier:

Informationen zur Fettleberentzündung

Immer mehr Menschen in Deutschland und anderen Industrienationen leiden an einer Fettleber  Dabei kann eine “einfache” Fettleber das Befinden beeinträchtigen, sie ist aber nicht gefährlich. Wenn die Fettleber jedoch entzündet ist (Fettleber- oder Steatohepatitis), ist dies ein ernstzunehmender Befund. Häufiger als die durch Alkohol bedingte ASH (alkoholische Steatohepatitis) tritt heute die durch andere Ursachen ausgelöste NASH

(nicht alkoholische Steatohepatitis) auf. Durch eine Fettleberentzündung kann langfristig die Leber vernarben und eine Zirrhose und vielleicht sogar Krebs entstehen.

Experten schätzen, dass bis zu 20 Millionen Menschen in Deutschland unter einer Fettleber leiden. Gefährdet sind zum Beispiel Übergewichtige, Diabetiker, Menschen mit Alkoholproblem, Frauen in den Wechseljahren, Patienten mit einer Lebererkrankung (z.B. Virushepatitis) und Menschen, die regelmäßig Medikamente nehmen müssen.

Für den 12. Juni wurde der 1. Internationaler NASH-Tag ausgerufen. Rund um dieses Datum soll es zahlreiche Informationsveranstaltungen zur nicht alkoholischen Fettleberentzündung geben. So wird zum Beispiel am 2. Juni am Brandenburger Tor in Berlin zwischen 12 und 15 Uhr Informationsmaterial verteilt.

Weitere Informationen zum 1. International NASH Day finden Sie hier

Einen Leitfaden zur NASH können Sie hier abrufen: Flyer NASH

 

This entry was posted in News and tagged , , . Bookmark the permalink.